Strand, ich komme

eingelegter Reis in Weinblättern
eingelegter Reis in Weinblättern

Auch heute wieder gut ausgeschlafen, komme ich das erste Mal dazu, hier richtig zu frühstücken. Eigentlich ist in meinem Aufenthalt in dieser Wohnung ein traditionelles israelisches Frühstück inklusive, allerdings ist davon nicht allzu viel vegan, weshalb Lior mir stattdessen Humus und „eingelegten Reis in Weinblätter eingewickelt“ mitgebracht hat.

auch hier gibt's linke Sticker an Straßenlaternen *freu*
auch hier gibt’s linke Sticker an Straßenlaternen *freu*

Da mir gerade nicht so nach neuem ist, esse ich erstmal wieder mein trockenes Brot mit Gurke. Margarine gibt es hier leider nicht – hat Lior mir bestätigt. Dann probiere ich noch diesen eingelegten Reis – und bin froh, dass Lior ihn mag, denn so konnte ich ihn ohne schlechtes Gewissen stehen lassen.

in der City Tel Aviv
in der City Tel Aviv

Heutiges Ziel: der Strand von Tel Aviv! Allerdings ist heute Freitag, weshalb am Nachmittag der Sabbath beginnt und der öffentliche Nahverkehr eingestellt wird und die Geschäfte schließen werden.

Bis ich es mal ans andere Ende der Stadt geschafft habe, ist es kurz nach drei. Um vier fährt der letzte Bus, weshalb ich mich entschließe den Rückweg zu laufen, um länger bleiben zu können. Leider weht ein sehr kalter Wind, weshalb die Badehose im Rucksack bleibt.

Tel Aviv Strand 01Tel Aviv Strand 02Tel Aviv Strand 03Strand Tel Aviv 04

ein schicker Park direkt am Strand
ein schicker Park direkt am Strand

Direkt am Strand befinden sich auch die riesigen Touri-Hotels, die von außen allerdings auch alle nicht (mehr) den besten Eindruck machen.

Auf dem Rückweg erblasse ich vor Neid vor den ganzen Fahrrad-Straßen, die es hier gibt. Zwischen den beiden Fahrbahnen für die Autos gibt es hier auf großen Straßen einen Mittelstreifen mit Bäumen, einem breiten Fahrrad- und einem Fußgängerweg! Außerdem gibt es auf diesen Mittelstreifen alle paar hundert Meter kleine Buden – mal Eisdiele, mal Bäckerei, die total angesagt zu sein scheinen.

Fuß- und Radweg Tel Aviv
Mittelstreifen für Fahrräder und Fußgänger*innen

Fahrradwege Tel Aviv

eine typische Straße in Tel Aviv
eine typische Straße in Tel Aviv

Zurück in der Wohnung habe ich mich auch endlich mal rangesetzt und nach Veranstaltungen gesucht, die ich in den nächsten Tagen besuchen kann, damit ich dann hier auch mal etwas spannenderes berichten kann 😃

Tel Aviv Straße

Jetzt aber: Gute Nacht!

ein kleiner Park im Zentrum Tel Avivs
ein kleiner Park im Zentrum Tel Avivs

Autor: Andreas Krischer

Ich bin 17 Jahre alt, habe letztes Jahr die Schule abgeschlossen und arbeite seit dem als selbstständiger Webentwickler in meiner kleinen Agentur akbyte.com. Das hier ist mein privater Blog - über Reisen, Politik, irgendwelche Netzfundstücke oder war mir gerade einfällt. Und zur Sicherheit: alle Ansichten und Meinungen stehen völlig unabhängig von meinen Tätigkeiten bei akbyte, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN oder der GRÜNEN JUGNED.

Ein Gedanke zu „Strand, ich komme“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.